nl-kopf-030817.jpg

Der Newsletter vom 03.08.2017

Liebe Leserinnen und Leser, 

zwei aktuelle Ausschreibungen richten sich an Menschen, die Mut und Tatkraft zeigen. Beim Sächsischen Gründerinnenpreis sollen Frauen belohnt werden, die ein eigenes Unternehmen auf die Beine stellen. Der Sächsische Integrationspreis wiederum richtet sich an alle, die sich für den Zusammenhalt in unserer heutigen Gesellschaft einsetzen. Wer sich dafür bewerben kann, erfahren Sie gleich.

Weiterhin informieren wir Sie über meine gleichstellungspolitische Sommertour und stellen Ihnen die neue Imagebroschüre meines Geschäftsbereichs vor. Darin erhalten Sie einen Überblick über alles, was wir bereits erreicht haben - aber auch, welche Meilensteine noch vor uns liegen.

Als besonderes kulturelles Highlight empfehle ich Ihnen den Palais Sommer, für den ich die Schirmherrschaft übernommen habe.

Viel Vergnügen bei der Lektüre!

Herzlichst,

Ihre Petra Köpping
Staatsministerin für Gleichstellung und Integration 
beim Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz


 
 

Sachsens Gründerinnen vernetzen und motivieren

sgp2018.jpg

Der erste „Ladies Lunch“ am 18. August in Chemnitz bildet den Auftakt zur Bewerbungsphase für den Sächsischen Gründerinnenpreis 2018. Hier können Unternehmerinnen und Gründerinnen beim Essen Kontakte knüpfen und sich austauschen. Interessierte können sich bis zum 8. August über die Webseite www.eveeno.com/ladieslunch anmelden.
Der Gründerinnenpreis richtet sich an alle Frauen in Sachsen, die sich in den vergangenen sieben Jahren selbstständig gemacht haben. Ihr Mut, Ideen in Konzepte umzusetzen, Unternehmen zu gründen und die Verantwortung für eine Belegschaft zu übernehmen, soll damit nicht nur belohnt werden, sondern auch andere Frauen zu diesem Schritt motivieren – und das schon seit 2008 und mit einer Vorbildfunktion für ganz Deutschland. Das Preisgeld beträgt 6.000 Euro, Bewerbungen können bis zum 31. Oktober eingereicht werden. Mehr Infos gibt es auf der Webseite www.saechsischer-gruenderinnenpreis.de.

>>

 

„Es braucht Mut, Visionen umzusetzen. Viele Frauen in Sachsen haben diesen Mut.“

Gleichstellungsministerin Petra Köpping will die Frauen in Sachsen zur Gründung motivieren.


 
bild-fuer-integrationspreis2.png

Startschuss für Integrationspreis

Die Bewerbungsphase für den Sächsischen Integrationspreis 2017 ist gestartet. Bis zum 30. September können Vereine und Verbände, Unternehmen, Institutionen, Verwaltungen und Einrichtungen sowie Einzelpersonen vorgeschlagen werden. Egal, ob es um die Unterstützung von Menschen mit Migrationshintergrund geht, um Sprachangebote, Ausbildungs- und Arbeitsofferten oder auch um die Förderung gesellschaftlicher Teilhabe – Integrationsministerin Petra Köpping und der Sächsische Ausländerbeauftragte Geert Mackenroth laden jeden unter dem Motto „Integration gestalten. Zusammen gewinnen“ zum Mitmachen ein. Das Engagement wird mit drei Preisen von je 2.000 Euro geehrt. Alle teilnahmeberechtigten Projekte und Initiativen werden zudem in einer Broschüre veröffentlicht. Mehr Informationen und das Bewerbungsformular finden Sie auf der Webseite www.saechsischer-integrationspreis.de.

>>

 

„Integration ist kein Sprint, sondern ein Marathon, den wir nur gemeinsam bewältigen können. Mit dem Sächsischen Integrationspreis wollen wir das Engagement derer sichtbar machen, die sich jeden Tag darum bemühen.“

Petra Köpping gibt den Startschuss für die Bewerbungen zum Integrationspreis.


 
broschuere.jpg

Eine neue Broschüre informiert über den Geschäftsbereich

Seit 2014 arbeitet der Geschäftsbereich Gleichstellung und Integration im Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz. Eine neue Broschüre gibt nun ausführlich Auskunft über diesen Arbeitsbereich. Zum einen wird Bilanz gezogen, was Petra Köpping und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den Themen Gleichstellung, Integration und Demokratieförderung seither erreicht haben. Zum anderen werden zukünftige Projekte in den Blick genommen. Die Ministerin lädt jeden herzlich dazu ein, sich dabei einzubringen. Die Broschüre finden Sie online.

>>

 

„Nur gemeinsam können wir Sachsen zu einem Ort machen, an dem sich jede und jeder wertgeschätzt fühlt - frei nach dem Motto ‚Von Mensch zu Mensch‘.“

Für Petra Köpping ist Menschlichkeit in ihrem Geschäftsbereich grundlegend.


 
kolaboracja.jpg
Der KoLABORacja e. V. in Görlitz übergab Petra Köpping Wünsche, Anregungen und Notizen.

Nah dran an der Gleichstellungsarbeit

Petra Köpping war seit Ende Juni auf Sommertour und hatte dabei die frauen- und gleichstellungspolitischen Vereine in Sachsen im Blick. Diesen Projekten kommt seit der Einführung des Geschäftsbereichs 2014 eine erhöhte finanzielle Förderung zu. Die Gleichstellungsministerin überzeugte sich nun von der Arbeit vor Ort. In Görlitz besuchte sie den KoLABORacja e.V., wo Freiberuflerinnen und Gründerinnen in einem gemeinsam angemieteten Ladenlokal günstige Arbeitsplätze zur Verfügung stellen und Raum für Aktivitäten bieten. Das Frauenkulturzentrum e.V. in Stollberg will wiederum geflüchtete Frauen und Mädchen stärker in die eigene Arbeit integrieren. Für Petra Köpping stand bei den Besuchen stets der Austausch mit den Frauen im Vordergrund. Ausführliche Berichte von der gesamten Sommertour finden Sie auf der Facebook-Seite der Ministerin. 

>>

 

„Ich habe großartige Menschen und Initiativen kennengelernt, deren Erfahrungsschatz ich in meine Arbeit einbringen möchte.“

Petra Köpping über ihre gleichstellungspolitische Sommertour.


 

Ein Festival verbindet

Am 4. August startet wieder der Palais Sommer – ein Festival für Kunst, Kultur und Bildung im Park des Japanischen Palais Dresden. Bis zum 27. August hält dort ein internationales Pleinair mit internationalen Künstlerinnen und Künstlern Einzug. Zudem gibt es Klavier- und Hörspielnächte, Gespräche, Konzerte, Poesie und Freiluft-Yoga. Alles ist eintrittsfrei und somit für jede und jeden zugänglich. Ein Grund für Staatsministerin Petra Köpping, die Schirmherrschaft zu übernehmen. Denn hier entsteht ein Ort zum Austausch, um neue Verbindungen zu knüpfen - ein Hort der Willkommenskultur.

>>

 

„Ein Festival mitten in der Stadt, das allen offensteht, die hier wohnen oder zu Gast sind – das ist eine wunderbare Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen und sich kennenzulernen.“

Petra Köpping freut sich auf den Palais Sommer.


 

Termine



08.08.2017
Erste Kabinettsitzung nach der Sommerpause
Dresden
04.08.2017
Übergabe von Fördermitteln aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“
Borna
 
09.08.2017
Eröffnung des Psychosozialen Zentrum
Chemnitz
04.08.2017
Übergabe von Fördermitteln aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“
Trebsen
 
  Kalender
 

Empfehlen Sie uns weiter:

Icon Facebook   Icon Twitter   Icon Google+

 
Als PDF anzeigen
 
Folgen Sie uns auf

Icon Facebook   Icon Instagram
 

Impressum: Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, Geschäftsbereich Gleichstellung und Integration, Sebastian Vogel, Leiter des Geschäftsbereichs (V.i.S.d.P.), Postanschrift: Albertstraße 10, 01097 Dresden,
Telefon: 0351 - 56 45 49 10, Telefax: 0351 - 56 45 49 09, pressegi@sms.sachsen.de, www.smgi.sms.sachsen.de

Fotonachweis:
Titelbild (Petra Köpping): Katrin Pötzsch; GBGI (3)